My Nomada Experience

Heute vor genau drei Monaten nahm meine Reise durch einem Zusammenstoß mit einem Vicuna (eine Lama Art) auf der Ruta 5 zwischen Uyuni und Potosi in Bolivien ihr vorzeitiges Ende. Anstatt die letzten Monate den südamerikanischen Kontinent mit meinem Motorrad zu erkunden, habe ich mehrere Operationen und viele schmerzhafte Stunden hinter mir. Mittlerweile kann ich den Alltag wieder meistern, das Gehen ist noch schmerzhaft und auch die Hand schmerzt bei manchen Bewegungen noch stark. Drei mal die Woche Physiotherapie, 6-7 mal die Woche Reha Sport und Sauna lassen den Heilungsprozess aber schnell voranschreiten und ich freue mich schon auf den Tag an dem ich endlich wieder arbeiten gehen und richtig Sport machen kann.

Meinem Motorrad geht es zum Glück schon wieder deutlich besser. Dank den Jungs von Nomada Experience in Uyuni ist es mittlerweile wieder repariert und wartet in Uyuni darauf, dass ich zurück komme und tue was ein Mann tun muss, seinen gelebten Traum zu Ende bringen. Wann dies sein wird kann ich noch nicht genau sagen, die vollständige Genesung steht im Vordergrund und letztendlich entscheidet der Arbeitgeber darüber wann ich wieder Urlaub nehmen kann.

Bolivien Uyuni, Nomada Experience
Dank dieses schmerzhaften Ereignisses habe ich jedoch ein paar gute Freundschaften schließen können und Bolivien ist nicht nur eines von vielen bereisten Ländern geworden, sondern hat bei mir einen besonderen Stellwert bekommen, der mit Sicherheit dazu beiträgt, dass ich immer wieder an diesen Ort zurück kommen werde.

Mittlerweile hat sich sogar die Option ergeben, die Reise mit Marco und Frank aus Sucre fortzusetzen, zwei tolle Typen die beide seit langem in Bolivien wohnen und das Land mit ihren Motorrädern bereisen. Auch Lars, ein Bekannter aus Deutschland, hat den Finger gehoben sich evtl. anzuschließen. Ja selbst die Idee das Motorradreisen in Bolivien gemeinsam der breiten Reiseenduroszene schmackhafter zu machen ist zwischen Marco und mir mittlerweile gewachsen. Er der Mann vor Ort für Insider Tipps und jeden erdenklichen Support, ich der Mann im deutschsprachigen Raum der den Bikern mit Rat und Tat vor der Reise zur Seite steht. Die entsprechenden Infos wollen wir in Zukunft über die Facebook Seite „Bigtrail Bolivia“ publizieren. Mal schauen was draus wird…..

Und wie immer am Ende meiner Blogeinträge, gibt es noch ein paar Fotos, dieses mal Einblicke in Nomada Experience  und aus Uyuni und Umgebung.

Klick hier:
Nomada Expierience

Uyuni und Umgebung

3 Kommentare zu „My Nomada Experience

Gib deinen ab

  1. Hallo Markus, gut zu hören, dass es Dir besser geht. Wir sind in den letzten 3,5 Wochen von oben nach unten durch Kolumbien gefahren. Am Wochenende werden wir wohl nach Ecuador einreisen. Ich hätte gern mit Dir einen Kaffee hier in Südamerika getrunken. Weiterhin alles Gute und vor allem aber komplette Genesung! LG vom Brummbär aus Popayan in Südkolumbien

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: